Hamburger Liedertafel von 1823

Männerchor im Kreis 1 (Westlich der Alster)

Hamburger Liedertafel Chorfoto

Der älteste Männerchor Hamburgs hat von der deutschen Romantik über maritime Lieder und, in verschiedenen Weltsprachen, auch sakrale Gesänge bis hin zur Moderne in seinem Repertoire. Er ist ständig dabei sein Repertoire zu verjüngen, wenn der Anspruch gewahrt bleibt: vierstimmig und rhythmisch anspruchsvoll. Er geht neue Wege, singt mit Kindern im „SingenBündnis“ und versucht die Migrantenarbeit zu intensivieren.

Das Niveau ist hoch. Wer mitsingen will – gesucht werden Männer auch gern über 50 – sollte schon mal gesungen haben (ist aber nicht Bedingung) und bereit sein, sein persönliches Repertoire schnell zu erweitern und auch zu Hause zu üben. Die Grundstimmung im Chor ist durch einen positiven, meist fröhlichen zwischenmenschlichen Geist geprägt.

Neuaufnahmen im Jahre 2015/16: vier Männer, davon zwei unter 30.

Der Chor singt in öffentlichen Veranstaltungsräumen, Kirchen, in Seniorenzentren, gern auch mal im Einkaufszentrum und gibt Benefiz- oder Solidaritätskonzerte zu besonderen Gelegenheiten wie in Migrantentreffpunkten oder Flüchtlingscafes.

Zurück zur Übersicht

Um Ihr Website-Erlebnis zu personalisieren und zu verbessern, werden Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.

Hinweis schließen