Corona-Pandemie

Aktuelle Infos zu Regeln und Verordnungen

Seit dem 1.Juni 2021 sind Chorproben im Freien erlaubt, nun darf auch in Innenräumen wieder gesungen werden. Geregelt ist dieses in der Hamburger Rechtsverordnung zur Eindämmung des Corona-Virus in §19 (1) und (2).

Wir haben versucht, die geltenden Regelungen in einer Übersicht zusammenzufassen:

im Freien in Innenräumen
Einhaltung allgemeiner Hygienevorgaben und Erstellung eines Schutzkonzeptes ja ja
Abstandsgebot (daraus folgend ggf. Begrenzung der Teilnehmerzahl 2,5 m 2,5 m
Kontaktdatenerhebung ja ja
Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, solange nicht gesungen wird ja ja
Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske während des Singens nein nein
Nachweis Impfung / Status „genesen“ / Testung (für erwachs. Teilnehmer) nein ja

Zum Thema Testen gilt folgendes: Ein Testnachweis ist ein negatives Testergebnis eines PCR-Tests (höchstens 48 Stunden alt) oder eines Schnelltests (höchstens 24 Stunden alt). Auch möglich ist ein negatives Ergebnis eines Schnelltests, der unmittelbar vor der Chorprobe durchgeführt wird.

Im Falle der Definition von Teilgruppen der Chöre sollte eine Durchmischung möglichst vermieden werden.

Auch in Pausen ist auf die Einhaltung der Abstandsregelungen zu achten.

Entscheidend für die Gültigkeit der Regelungen ist die Rechtsverordnung der Freien und Hansestadt Hamburg, die laufend ergänzt und überarbeitet wird. Die vorgenannten Regelungen könnt ihr unter folgendem Link noch einmal nachlesen: www.hamburg.de/verordnung/ oder in aller Kürze: Corona – Was gilt denn jetzt? https://www.hamburg.de/coronavirus/14545624/das-ist-erlaubt/

Seitens des Chorverbands Hamburg stellen wir ein Rahmenhygienekonzept zur Verfügung, das die Regelungen zusammenfasst. Dieses befindet sich noch in Abstimmung mit den Behörden.

Weitere Informationen: