Aktuelles

Neues und Interessantes aus dem Hamburger Chorleben

Gesang motiviert Sportler

Könnte es sein, dass Sie jetzt eine wissenschaftliche Abhandlung darüber erwarten, wie gesund und förderlich das Singen ist oder sein kann? Weit gefehlt! Es handelt sich hier um einen Tatsachenbericht über die Aufmunterung von Läuferinnen und Läufern beim 25. Hella Halbmarathon in Hamburg. Unter der Federführung der Hamburger Liedertafel von 1823 sangen Männer der Chöre Quartett Mozart, Adolphina und Salia am Rande der Laufstrecke. Exakt bei KM 18,23 wurden zuerst die Skater/-innen und anschließend die Läufer-innen auf ihrem Weg zum Ziel angesungen.

Erwartet hatten wir im Vorfeld, dass es auch Zuschauer geben würde, die uns zuhören, aber das war auf den Alsterwiesen leider nicht der Fall. Nur ein paar Spaziergänger blieben das eine oder andere Mal stehen, um dem Männergesang zu lauschen. So kam es auch, dass unser Chorleiter Gunter Wolf gefühlte 20 Mal „Hallo hier Hamburg“ oder „Mein Hamburg“ anstimmte. Es kam ja immer neues Publikum und da waren schwungvolle Hamburg-Lieder gerade richtig.

Nach 18,23 km und bei reichlich über 30 Grad erreichten uns schweißtriefende Sportler/-innen und mitunter mit schmerzverzerrter oder verbissener Miene. Kann man gut verstehen. Doch wie von Geisterhand gelenkt, wandelte sich das Antlitz der Läufer/-innen, als sie unsere mitreißenden Lieder hörten. Freudestrahlen, Mitsingen, Beifall und Herzchensymbole flogen uns entgegen und erfüllten uns Sänger mit so großer Freude, dass wir kaum Pause machen wollten. Gesang motiviert also Sportler, zumindest war es am 30.06.2019 so.

Wegen der großen Hitze mussten wir leider Pausen einlegen. Diese füllte Wladimir Schneider mit Sologesang, und Christian Grabow motivierte mit Gitarrensongs zum gemeinsamen Singen mit den wenigen Gästen. Nachdem wir mitbekommen hatten, dass auf der Laufstrecke die Wasserversorgung für die Rennteilnehmer/-innen nicht ausreichte, gaben wir unsere Wasservorräte an Athleten aus. Binnen weniger Minuten waren 250 Portionen Apfelschorle und Wasser verteilt und hoffentlich einigen Teilnehmer/-innen zum Erreichen des Zieles verholfen.

Sport und Gesang zu verknüpfen ist eine spannende Geschichte, die es lohnt, weiter verfolgt zu werden. Es wäre schön, wenn wir im kommenden Jahr die Teilnehmer mit einer größeren Beteiligung von Sängern unterstützen könnten.

Gerhard Pfeiffer, Hamburger Liedertafel von 1823

Um Ihr Website-Erlebnis zu personalisieren und zu verbessern, werden Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.

Hinweis schließen