Aktuelles

Neues und Interessantes aus dem Hamburger Chorleben

Chor 16 e.V.: 16 Bundesländer – 1 Klang

Musik verbindet Menschen


Der Chor 16 ist ein wunderbares Beispiel, wie die Musik – hier Chormusik – Menschen verbindet.

Als 1988 die Idee geboren und realisiert wurde, aus den bundesdeutschen Ortschören des damaligen Postsängerbundes Sängerinnen und Sänger in einem Auswahlchor zusammenzufassen, um in Intensivseminaren die sängerische und chorische Qualität zu verbessern, war an die deutsche Wiedervereinigung nur im Traum zu denken. Aber schon 1989 und erst recht 1990 wurden die Kontakte zu den ost- und mitteldeutschen Ortschören geknüpft und vertieft. Es kam dann sehr schnell auch hier zur Vereinigung und so war bald der Gesamtdeutsche Auswahlchor Realität.


Es war tatsächlich so, dass sich aus allen 16 Bundesländern Sängerinnen und Sänger zusammenfanden und in den jährlichen Intensivseminaren des Auswahlchores Post/Telekom sozusagen die deutsche Wiedervereinigung feierten. In den 16 Jahren seines Wirkens hatte sich im Auswahlchor eine sängerische, aber auch menschliche Gemeinschaft herausgebildet, die unbedingt gewillt war, ihre jährlichen Treffen zum gemeinsamen Singen und Proben und anschließenden Konzerten weiterzuführen.

Ehemalige Vorstandsmitglieder erklärten sich bereit, auch in einem neuen Chor Verantwortung zu übernehmen. Damit waren die Weichen für die Gründung als gemeinnütziger Verein (e.V.) gestellt. Dies fand im Jahr 2005 statt. Und nichts lag näher, als den verbindenden Charakter des Chores auch in seinem Namen zum Ausdruck zu bringen:

Was singt der Chor?

In seinem Repertoire pflegt der Chor nationales und internationales Liedgut. Es reicht von klassischer weltlicher und geistlicher Chorliteratur bis zu modernen Arrangements, a capella oder mit Klavierbegleitung. Hier ist für jeden etwas dabei.

Wer leitet den Chor?
  • Uwe Moratzky, Chorleiter aus Crinitzberg
  • Peter Strickrodt, Chorleiter aus Halle/Saale
  • Vladimir Ignatov, Pianist aus Tallin/Estland
Wann und wo trifft sich der Chor?

Mindestens einmal jährlich findet ein Seminar an jeweils unterschiedlichen Orten statt. Beendet wird die Projektwoche möglichst mit zwei Konzerten mit einheimischen Chören vor Ort. Die Fahrtkosten und die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie alle Nebenkosten tragen die Sängerinnen und Sänger selbst. Aspiranten absolvieren das erste Seminar als Probe und entscheiden danach über die Mitgliedschaft im Verein.

Zukünftige Seminarorte und Zeiten
  • 17. – 25.10.2020
, Trier
  • 23. – 31.10.2021, Wernigerode
Was muss man mitbringen, wenn man Mitglied werden will?

Alle Stimmlagen sind im Chor 16 herzlich willkommen. Chorerfahrung und Notenkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Die Freude am Singen in der Chorgemeinschaft und der Wille zur gegenseitigen Rücksichtnahme sollten vorhanden sein. Der Chor 16 ist eine fröhliche Gemeinschaft und freut sich über neue Stimmen.

Nähere Informationen

Herbert Hahner

Habichtshöhe 44

59821 Arnsberg
02931 – 529 90 69
www.chor16.de

Um Ihr Website-Erlebnis zu personalisieren und zu verbessern, werden Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.

Hinweis schließen